COVID-19 Data Analysis Update - Haftungsausschluss

Wir werten die Daten aus, die von

täglich zur Verfügung gestellt werden, betreffend die Zahlen der in verschiedenen Ländern (mit mehr als 1000 Fällen) mit dem COVID-19 Virus infizierten, an dem Virus verstorbenen oder wieder genesenen Personen. Wir schließen jegliche Haftung bzgl. der Qualität und der Richtigkeit der verwendeten Daten aus, und auch bzgl. der Korrektheit der statistischen Auswertung.

Die Daten beruhen üblicherweise auf Angaben nationaler Regierungen oder Behörden. Die Anzahl der berichteten Fälle kann dabei erheblich niedriger als die Anzahl der tatsächlich Erkrankten sein, und diese Abweichungen können in den verschiedenen Ländern unterschiedlich ausgeprägt sein. Solange allerdings das Verhältnis der berichteten zu den tatsächlichen Fällen einigermaßen konstant bleibt, können auch mit aller gegebenen Vorsicht aus der Analyse der Entwicklung der berichteten Fallzahlen statistische Trends für die tatsächlichen Fälle abgeleitet werden. In diesem Zusammenhang müssen wir jedoch darauf hinwiesen, dass Veränderungen in der Testsystematik zu Schwankungen bei den berichteten Fällen führen können, die keine Entsprechung in den tatsächlichen Fallzahlen haben. Es ist auch möglich, dass manche Regierungen aus politischen Gründen ihre Angaben manipulieren und daher die berichteten Fallzahlen nicht unbedingt mit den positiv getesteten Fällen übereinstimmen.

Natürlich sind zum jetzigen Zeitpunkt alle statistischen Vorhersagen mit großen Unsicherheiten behaftet, weil die allgemeinen Trends der Epidemie noch nicht klar sind. Des Weiteren ist es noch unklar, inwieweit sich Entwicklungen aus Ländern, wo die Epidemie anscheinend schon unter Kontrolle ist, auf andere Länder übertragen lassen. Die statistischen Trends, die wir aus den Daten ablesen, sind für Vorhersagen allenfalls unter der Voraussetzung geeignet, dass die von den jeweiligen Regierungen und Behörden getroffenen Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie weiter in Kraft bleiben und von der jeweiligen Bevölkerung auch befolgt werden. Wir müssen auch darauf hinweisen, dass, auch wenn die Statistiken aufzeigen, dass die Epidemie unter Kontrolle ist, jederzeit wieder mit einem erneuten Aufflammen der Ansteckungszahlen gerechnet werden muss, solange die Krankheit nicht weltweit ausgerottet ist.


Bei Problemen oder Fehlern wenden Sie sich bitte an:
Heiko Schinke (Telefon: +49 - 341 - 9959 692, email)